Marina Solna Kołobrzeg / Investitionen im Hafen

Investitionen

Modernisierung des Yachthafens in Kolberg – I. Etappe
Das Projekt „Modernisierung des Yachthafens in Kolberg – I. Etappe“ wurde im Rahmen des Projekts der regionalen Tourismusverband der Woiwodschaft Westpommern „Segelrouten des Westpommerns - Tourismushäfen des Westpommerns“ realisiert. Im Rahmen der bereits abgeschlossenen Modernisierung und Erweiterung des Yachthafens in Kolberg wurde ein Clubgebäude mit sanitären Anlagen, Clubräumen, Geschäften, Büroräumen und einem Hörsaal, sowie eine Halle für die Reparaturen und das Einwintern der Yachten errichtet. Auch die Kais der Marina wurden modernisiert – es gibt neue Schwimmstege, Frischwasserleitungen und Elektroinstallationen, die zur Verfügung der Boots stehen. Es wurden auch die Außenanlagen errichtet – Gehwege, Parkplätze und Grünanlagen.

Modernisierung der Marina – 2. Etappe
Investition an der Marina wurde zu 100% aus den Mitteln des Programms Fische für Jahre 2007-2013 subventioniert und umfasste u.a. Sanierung der Marina, Errichtung vom Strom- und Wassernetz für Wasserfahrzeuge, Beleuchtung, Monitoring und Grünanlagen. Im Rahmen der Modernisierung wurden auch die Slipanlagen, sowie Abnahmepunkte des Abwassers für Boots fertiggestellt.

Modernisierung des Kais im Bereich der Schanze Morast – 3. Etappe
Es wird eine Spundwand, um das Abrutschen des Bodens an den Dämmen zu vermeiden, sowie ein Schwimmsteg an der Spundwand errichtet. Der Kai wird mit Wasser- und Stromanschlüsse versehen. Es werden auch Abzweigungen zum Anlegen der Yachten errichtet. Im Rahmen der Investition werden die Stege mit notwendigen Rettungsausrüstung und Monitoring ausgestattet. Die Erdwälle werden wiederhergestellt und bepflanzt.

Konservatorische Maßnahmen an der Schanze Morast – 4. Etappe
Geplant wurde die Rekonstruierung des historischen Charakters der Schanze Morast. Das Objekt wurde für ein Denkmal erklärt und aus diesem Grund werden alle Planungs- und Koservierungsarbeiten in enger Zusammenarbeit mit dem Denkmalpfleger der Woiwodschaft durchgeführt. Die konservatorischen Maßnahmen werden die Wiederherstellung der Gebäudestruktur, der Dämme und der Fläche innerhalb der Schanze Morast ermöglichen.

Neubau der Marina – 5. Etappe
Die Investition wird auf dem Grundstück unterhalb der Straße Warzelnicza durchgeführt. Die Marina wird über eine Fläche von 1,5 ha und ca. 100 Standplätze an den Schwimmbrücken und Kais verfügen. Im Rahmen der Investition werden Wasser-, Stromanschlüsse, Abnahmepunkte des Abwassers, sowie sanitäre Anlagen errichtet. Es wurde auch die Errichtung einer Tankstelle, einer Brücke zwischen der Marina und Fischereihafen, sowie eines Lastkrans geplant. Nach dem Abschluss aller 5 Etappen wird eine besondere Marina für ca. 250 Yachten entstehen, die aufgrund Ihres Standorts nicht nur für die polnischen, aber auch für die ausländischen Segler sehr attraktiv sein wird.